nur weil wir es könnten, sollten wir es nicht. – 2014

wirkönnten

(Bild: nur weil wir es könnten, sollten wir es nicht)

 

Zwei GU81M Senderöhren aus sowjetischer Fertigung, inklusive Schaltplan für eine Kurzwellen-Sendeanlage in Alukoffer auf Schaumgummi – Labor Potsdam 2014 .

 

Die große Zeit der Störsender und elektronischen Freiheitskämpfe liegt noch vor uns, Hacktivismus und Kryptizismus, vermischt mit Verschwörungsverdummung und krankhafter Selbstermächtigung, werden die Autobahnen der beginnenden Informationshysterie. In Zeiten eines allumfassenden Binärnarzissmus wird der Ausschalter zur revolutionären Tat.

 

Ein Plädoyer zum Innehalten und Bremsen – nur weil wir es könnten, sollten wir es nicht.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I im Frühjahr 2015– !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„der digitale Imperativ“ ist fertig (Installation zur beginnenden Diktatur des Digitalen 2014)

Diese Galerie enthält 72 Fotos.

Die Digitalisierung von Allem und Jedem. GUI – Graphical User Idiot .. Öl auf Holz ca. 110x80cm / 2012 (Privatbesitz  – USA)   Über hundert Bilder, Objekte, Gemälde und Alltagsgegenstände erlangen ihre tatsächliche Unschärfe durch Maschinensprachentextur.   Das Unterste nach … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Kühlerjäger 1994

Der Kühlerjäger bestehend aus drei Elektromotoren, Stahlgrundplatte, Winkelphräsengetriebe und Erdbohrer wurde im Rahmen des NurSchrec! Apparatebaus im Jahr 19ntwickelt.

kühlerjäger96

Die mit den Winkelgetrieben verschweißten „Beine“ wuchteten das ca 120 kg schwere Gerät auf ca. 80 cm Sprunghöhe. Der Bohrer kam so auf das übliche Niveau der  Einsatzfahrzeugskühler, daher auch sein Name.

kühlerjäger2

Mittels Kabelsteuerung und Stern/Dreieckanläufen wurde der Robot mit Energie und Steuerung versorgt und war daher überaus wendig. 380° Drehung, aus dem Stand Sprungleistung: Höhe ca. 80cm – Weite ca 1,2m. Geschätztes Aufschlag/Durchschlagsgewicht 500-700kg. Einsatz auf Ausstellungen in Eindhoven, Kopenhagen, Wien, Linz und Berlin. Beim ersten Konflikt mit Investorenbegehrlichkeiten,  um das Kunsthaus Tacheles (1996-1998), zierte der „Battlebot“ so manches Mal den Gehweg an der Oranienburgerstrasse in Berlin/Mitte.

Kunst muss nicht immer nur Deko sein, Kunst kann auch die Welt verändern.

Kühlerjäger wurde im Sommer 2011 gestohlen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das linksradikale Raumschifforchester -DLR- 2000/2010

Foto 118

Das linksradikale Raumschifforchester wirkte von 2000 bis 2010 – krude Mixes, gequälte Elektronik, entartete Digitaltechnologien auf Audioniveau…. Sets und schallsoziopathische Manipulationen in Wien, Eindhoven, Berlin, Illmenau, Palermo ….. Mixperfomances und CD Schenkungen an die Massen als AG: VIRDK (Aktionsgruppe: Verbrechen im Rahmen der Kunst).

>>__Wiener Blut 2000

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

14.04.2012 KUNSTHAUS TACHELES BERLIN: INVESTMENT + POLITIK MIT MARTIN

comundo

Anbei ein Interview zu den Hintergründen um Investment, Stadtentwicklung, Kunst, Tacheles 2012 und den Rest oder „warum alles in Tatsächlichkeit ganz anders ist als in Wirklichkeit“. Wie die psychotische Wachstumsdoktrin ganze Städte und die Menschen darin auffrisst, in der „entwickelten“ westlichen Welt, wo sich der einzelne nicht wohlfühlt obwohl es allen doch so gut geht.

>>__Interview 14.04.2012 (ca.53Minuten)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

LOUD (1989-1994)

IMAG0303

Die Band LOUD gründete sich in 1989 im Kanal zu Schwertberg, die erste Single „LOUD/laut“ erschien in einer Auflage von 300 Stk. als Doppel 7″ Vinyl. John Peel bekam auf unerklärlichen Wege ein Exemplar dieser Aufnahme in die Hände und stellte die Band mit dem Kommentar „Der größte Trash der jemals in Vinyl gepresst wurde“ in seiner BBC Radioshow vor. Die Proberaumaufnahme (mit einem Sony Walkman) „zwischendurch abdrehen“ wurde nur als MC veröffentlicht.

Es folgten Auftritte in New York, Griechenland, Deutschland, Österreich, Norwegen, Yugoslawien, Italien und der DDR.

In der Erstbesetzung mit Manfred Hesser am Schlagzeug, Hannes Urban am Bass und Martin Reiter an Gitarre und Stimme. Im weiteren Verlauf des Wirkens dieser Gruppe wechselten die Schlagzeuger bis 1992 Andi Haller an den Drums auf den letzten beiden Alben übernahm Roland Punzenberger die Rhythmussektion.

Der New York Aufenthalt, im Schatten des noch stehenden World Trade Centers, bescherte der Band eine Aufnahme im Uncle Wiggly Studio am Broadway, diese wurde als Cassingle veröffentlicht und im farbigen Pappschuber 1991 unter die Leute gebracht.

>>__Loud in NY 1991

IMAG0304>>__Loud-Album 1993 – Katacombo – Das Stück, „dancing with da rat“ wurde im Hollywood-Liebesstreifen „Before Sunrise“ angewendet…. Bass- Hannes Urban, Schlagwerk-Roland Punzenberger, Git/Voc.-M.R.

Die letzten Aufnahmen der Band fanden im Winter 1994 statt, im KulturKanal zu Schwertberg spielte die Band ihr Abschlussalbum „LOUD und schnell-the last Walz“ ein.

>>__Loud – das Abschiedsalbum 1994 – „the last walz“

Alle Tonträger sind in der ersten Auflage vergriffen, im Jahr 2000 wurden die Aufnahmen als „nurSchrec!“ Backup 21 Reihe wiederveröffentlicht.  Heute sind die Musikkonserven unter <nurschrec@yahoo.de> wieder erhältlich-just mail for it…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Tag an dem das Adlon zu Berlin eine Chance gehabt hätte….2012

_MG_7962

Tachles unterbreitete, im, Jahr 2012, den geschassten Anlegern des Jagdfeld Clans (Adlon, Heiligendamm, Frankfurter Allee Plaza, ….. )  das Hilfsangebot als Tacheleskünstler die Retro-Schrott-Immobile „Adlon“, am Brandenburger Tor, zu retten.

>>__Video zur Kunst&Medien Aktion „Tacheles ins Adlon“ 10.03.2010

Leider lehnte der Jagdfeld Clan ab, bis heute (November 2013) wirft das Adlon Projekt keine Rendite für die Anleger ab…..so schaut „legaler Betrug“ und Versagen im 21 Jahrhundert aus…… dies ist also der Hintergrund für den allseits bekannten süditalienischen Witz: „Warum gibt es keine Mafia in Deutschland? – Tja … dort ist es erlaubt! “ …….

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Robotopia 1993

teleparty at new york-hohenems-schwertberg-berlin-linz-vi­enna……….tv phones-telerobotix and virtual reality………

robotopia

>>__videomoku: robotopia 1993

6 Orte ein Event, Bildschirmtelefone übernahmen die Echtzeitbildübertragung in S/W mit bis zu 9 frames/sec. Bands, Vj`s und DJ`s bespielten die Veranstaltungen in den einzelnen Teilnehmerstädten. Die Kunsztmaschine U-Robot wurde über ein kiloschweres D-Netzhandy zum Teleroboter in der Preisklasse – „Fernwirkautomat unter 100 DM Netzkosten die Stunde“.

telerob

Der verkabelte U-Robot war mittels Prä-Smartphonehandy (1991), Mikrophone und Relaiskarte an das weltweite Telefonnetz (Internepp) angeschlossen. Die Besucher der globalen Ausstellung konnten jederzeit den Apparat in Berlin in Echtzeit steuern. Die analoge Bildröhrenepoche-Version von „facebook 4D in Schwarz/Weiss“.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wer bastelt mit? hack an eye – nurSchrec! ZuLab. Workshop 2004

eye

Anlässlich der Roböxotica 2004 fand im Wiener Museumsquartier der Workshop „Fernwirkmaschinen, Schwarzpulver und ein Hauch von Leben“ statt. Hack an Eye, eine Anleitung zur Tarnung von Überwachungskameras in Haustieren am Beispiel von Schweine- und Rinderaugen. Peter Riedelsperger, Khaled Kenawi und AtariHardCore üben mit 12 Workshopteilnehmern den Einbau kleinster Funkkameras in die Augäpfel oben erwähnter Tiere.  >>__Video -„hack an eye 2004“

eye2

Erweiterte Überwachung 2004……. – Big Data/Big Pet 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

kunstmedizinische autoverwertung 1992

afall

Wir transformieren Autos zu Kunstwerken und lösen ihr Entsorgungsproblem, sie bezahlen und erhalten dafür ein grandioses Original. Wir entwickeln für jeden Auftrag ein individuelles Konzept, wir töten ihr Auto, sie können unsere Kunzt konsumieren, wir bauen, gestalten und denken um. Wir betreuen sie auch nach Erledigung ihres Auftrages, sie können auf ihren Müll bauen und sie können mit ihrem Auto neue Dimensionen erobern.     >>…..the last idea about cars……kunstmedizinische autoverwertung 92

aufall

Im Flug wird das Auto zum Mann…..04.07.1992 – ein Autofall

astamm

Das Auto fällt nicht weit vom Stamm / „und sie fallen schon von den Bäumen“ Kanal/Schwertberg 07.1992

filet

Filetierter 504 – im 8 Stücken auf 8400 m Länge -der längste 504 der Welt- …….Linz/Contained/Voest Schrottplatz 06.1992

Folgeauftrag  März 1993 – AUTOMORD & HEIMBERATUNG & KUNST

car

Die QUETSCHUNG …… Wien neuer Markt >>…..the very last idea about cars……kunstmedizinische autoverwertung 93

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar