Der Kühlerjäger 1994

Der Kühlerjäger bestehend aus drei Elektromotoren, Stahlgrundplatte, Winkelphräsengetriebe und Erdbohrer wurde im Rahmen des NurSchrec! Apparatebaus im Jahr 19ntwickelt.

kühlerjäger96

Die mit den Winkelgetrieben verschweißten „Beine“ wuchteten das ca 120 kg schwere Gerät auf ca. 80 cm Sprunghöhe. Der Bohrer kam so auf das übliche Niveau der  Einsatzfahrzeugskühler, daher auch sein Name.

kühlerjäger2

Mittels Kabelsteuerung und Stern/Dreieckanläufen wurde der Robot mit Energie und Steuerung versorgt und war daher überaus wendig. 380° Drehung, aus dem Stand Sprungleistung: Höhe ca. 80cm – Weite ca 1,2m. Geschätztes Aufschlag/Durchschlagsgewicht 500-700kg. Einsatz auf Ausstellungen in Eindhoven, Kopenhagen, Wien, Linz und Berlin. Beim ersten Konflikt mit Investorenbegehrlichkeiten,  um das Kunsthaus Tacheles (1996-1998), zierte der „Battlebot“ so manches Mal den Gehweg an der Oranienburgerstrasse in Berlin/Mitte.

Kunst muss nicht immer nur Deko sein, Kunst kann auch die Welt verändern.

Kühlerjäger wurde im Sommer 2011 gestohlen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.