U-Robot (Apparatebau 1991)

r9

txt: 1989…..MASCHINENBAU seit 1988, erste Versuche mit gefundenen Material. Seit diesen Anfängen bauen sich die Nur SCHREC!¡ Maschinen eigentlich selbst. Schrott, alte Maschinen und Aggregate werden gesammelt und lagern sich wie von selbst in die jeweiligen Ateliers/Werkstätten ein. Plötzlich ergibt sich – Form und die Gesetze des Maschinenteile bestimmen die Montage, nach Fertigstellung und Inbetriebnahme des Apparates wissen wir um welchen Robot es sich handelt.
Defacto sich „selbstschaffende“ Maschinen die die Funktion ihrer Bestandteile aus dem Zusammenhang gerissen einsetzen.
Versuche mit Raketentechnik, Feststofftriebwerken, Computer und Kommunikationstechnologien ergänzen das Maschinenbauprogramm.Die „Apparateshow“ ist kurz und fokusiert den Blick auf das Wesen des außer
Kontrolle geratenen Materials, kehrt damit so zum Punkt des Unfalls, der Kampfhandlung, des Einschlags,……zurück.

english version:
The building of Nur SCHREC! machines started in 1988, using found material from the very start. By collecting scrap metal, machine parts etc. and using what was lying around in the workshop, our machines develop more or less accidentally. After putting together all the parts and seeing how the machine runs it becomes clear what sort of robot we are dealing with. In a way Nur SCHREC! robots reproduce themselfes by placing its various parts in a new context.

text: 1989 Ende

VIDEOLINK ZUM BOT……http://www.youtube.com/watch?v=WkloAb5eckU

der unkontrollierbarer ROBOT

Eine befreite Bodenverdichtungsmaschine aus den 50er Jahren , die manche Sehnenscheidenentzündung eines Arbeiterarmes zu verantworten hattte , drei Eisenbahnwagonspiralfedern und drei doppelt, gehärtete Schlackenbrecherzähne aus dem Stahlwerk um die Ecke.

U-ROBOT – entnommen  aus einem Artikel bzw. Interview zur Arbeit von NurSchrec!…… “ – Zitat: …/Er hatte seinen ersten Erfolg mit The Uncontrollable Robot, eine 350 Kilo schwere Stampfplatte mit Benzinmotor, die zum Glätten von frischem Asphalt verwendet wird. Reiter verpasste der Maschine einen Dreifuß und plante, sie auf eine straßenbelagzerstörende Reise durch Bayern zu schicken.

Martin Reiter. Copyright R MacLean„Aber ich liebte die Maschine zu sehr, um sie freizulassen,“ erzählt er mir und öffnet sein Hemd, um mir eine blaue, spinnenähnliche Tätowierung des Uncontrollable Robot auf seiner Schulter zu zeigen. „Stattdessen reiste ich mit ihr zu den Kunstzentren Europas und machte dort Performances.“

 

Auftritte und Einsätze in: Berlin, Kopenhagen, Linz, Marseille, Wien, Hamburg, Leipzig, Tabor, Mostar, Ljubljana, Schwertberg, Bregenz, Innsbruck,

U-Robot steht zur Zeit außer Dienst in Wien-12…..

Der Kühlerjäger 1994: Kühler_Jäger

Kabeldrohne 1993: Radio I

RoboTopia 1993: Robotopia Berlin

Hack an Eye 2004: Augenhacking

BOWLEBOT 2005:  Bowlebot auf der Roboexotica 2005

Tabledance-Bot 2007: Tanzinteraktion zwischen Mensch und Maschine

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.