Radio 1 (Apparatebau 1993)

r6

Radio 1 – die Kabeldrohne – gebaut im Roboshop zu Berlin im Jahre 1993. Ursprünglich konzipiert als nachrichtentechnische Unterstützung des NurSchrec!-Kampfmaschinen Parks. Aufklärung,- und Störfunkaufgaben, bestückt mit Videokamera, Mikrofonen, FM/AM/KW Scannern und damals illegalen „Piratensendern“ und Bereitbandjammern (Beispiel für heutiges GPS Jammermodell). Einsatz im Rahmen von Kunzt und Intervention bzw. Medienguerilla.

r5

Immer wieder gezeigt und genutzt als NurSchrec! Kunztsöldner (art-mercanerys: „we are fucked up artists – we do it for money“)…  Artefakt. Umbau der Kabeldrohne im Rahmen von Telerobotikprojekten zum Hundefreund….. kurze, ruckartige Bewegungen im öffentlichen Strassenland lockten die weit verbreiteten, durchaus bedauernswerten Sozialplacebos „Hundevieh“ an, bei ungebührlicher Neugierde des besten Freundes der Menschen wurde ein Elektroshocker (Teaser) ausgelöst, die pädagogische Wirkung auf die Vertreter des, im Fall der Hunde – genmainpulierten, Tierreiches war immer erfolgreich.

Berlin-wall-18-07-2013 (22)

Bis heute ist die Kabeldrohne aus den frühern 90er Jahren, des vergangenen Jahrhunderts, ein beliebtes Ausstellungsstück.

r7

Die einzelnen Teile des Apparates bestehen aus einer Antenne, Fahrwerksverkleidungen und Höhenruderhydraulikabdeckungen des Kampfjets MIG 21 aus Roten Armee Schrottbeständen der frühen 1990er.

 

Auftritte und Einsätze in: Berlin, Kopenhagen, Linz, Marseille, Wien, Hamburg, Leipzig, Tabor, Potsdam,…….

Vermietung und Umrüstung in seiner Funktion als Omnitech – gerne unter; nurschrec@yahoo.de – Kennwort: „Kabeldrohne  Radio1“

MR 2013

(Grafik: Mex Tremel und Michael Pointner 1994, Foto: Caro Okon 2013)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I!!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.