Mauerbau zu Berlin 1993

aufb1

Im Spätsommer 1993 machte sich ein NurSchrec! Team auf, den Berliner Geschwindigkeitsrausch abzumauern. Der Mauerfall und der Wechsel der Losung „Wir sind das Volk“ in die Drohung „Wir sind ein Volk“,  ließ nach fast drei Jahren Wendepolitik, auf keine lichte Zukunft hoffen. War die erste Losung noch ein Statement gegen Bonzentum (egal ob politisch oder finanzkapitalistisch) und für Emanzipation gegenüber der „;Mächtigen“, war die zweite Losung (Drohung) eher der Ruf nach Reichtum für Alle oder aber als eine Ankündigung zur Übernahme des Ostens durch den Westen zu verstehen.

aufb2

Mit Zement, Mauersteinen und Wasser ging das Künstlerteam, auf der Brache neben dem Brandenbuger Tor (heutige amerikanische Botschaft), ans Werk. Die Mauer wurde als sichtbares Zeichen der nach wie vor herrschenden Trennung von Hüben und Drüben inszeniert. (Maurerzug: Harlad Reiss, Michael Pointner, Andreas Wahl, Markus Seidel,Martin Reiter)

aufb3

1993 war die Stadt (noch nicht Hauptstadt) Berlin – the place to be for artists, alles schien möglich und semantischer Terror in Mauerform schien geeignet auf zukünftige Stolpersteine hinzuweisen. Während die Landnahme durch private Investorenzusammenhänge hinter den Kulissen bereits voll im Gange war, versuchten wir Geistesarbeiter mit unseren Arbeiten auf die Parallelitäten der Systeme, des beendeten kalten Krieges, hinzuweisen.

aufb4

Hoch erhobenen Hauptes ein Blick zurück in eine, geteilte, von Angst, Mord und Betrug gezeichnete Vergangenheit.

aufb5

Ein kämpferischer Blick nach vor – in eine, absehbar, von privater Gier, Mord und Rückschrittlichkeit geprägte Zukunft.

Das die zweite Hälfte des dualen Systems (real existiernder Sozialismus/real existierender Kapitalismus) „kalter Krieg gegen die Menschlichkeit“, nicht einmal 20 Jahre später, im Sommer 2007, zusammenbrechen würde konnten nicht einmal wir absehen.

Die Mauer wurde erst 2 Jahre später ,wahrscheinlich durch ein „Ordnungsamt“ (Begriffe können so entlarvend sein….), abgerissen.

Aber auch 2013 gilt: NurSchrec! und Alles wird gut.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.